Ortschaft

Ortsschild

Perbing

 

Vereinsheim

Startseite

Geschichte

Lageplan

Vereinsheim

Bauablauf

Bau-Fotoalbum

Kirche

Fotos

Termine

Links

Feuerwehr

Schützen

Impressum

Vereinsheim - Aussenansicht

Geräteschuppen

Ein Klick auf ein Bild vergrößert dieses

Das Vereinsheim steht am Dorfplatz in unmittelbarer Nähe zur Kirche und liegt im Zentrum von Perbing.
Es wurde in den Jahren 1992 - 1995 von der Freiwilligen Feuerwehr und den Waidmannsheil-Schützen gebaut. Die Entstehungsgeschichte des Vereinsheimes ist hier nachzulesen.
Im Erdgeschoss befindet sich ein modernes Feuerwehrgerätehaus sowie ein Aufenthaltsraum.
Im Obergeschoss sind die Schießstände sowie ein Raum für den Standschreiber.
Das Gebäude rechts wurde im Jahr 2005 fertiggestellt und dient als Geräteschuppen.

Aufenthaltsraum - Theke

Küche

Aufenthaltsraum - Hinterer Bereich

Ein Blick in den Aufenthaltsraum:
Wie man sieht, sind wir mit einer großen Kühltheke und einer umfangreichen Kücheneinrichtung (incl. Industriespülmaschine) sehr gut ausgestattet.

Aufenthaltsraum - Feuerwehrwand

Königscheiben

Aufenthaltsraum - voll besetzt

Die Wände sind mit Gegenständen aus dem Vereinsleben verziert.
Links die Wand der Feuerwehr. In der Mitte sind die Königscheiben der Schützen zu sehen.
Rechts der voll besetzte Raum bei einer Veranstaltung.

Schießstände mit Blick nach vorne

Schießstände mit Blick nach hinten

Standschreiberkammerl

Es stehen zehn 10 m - Schießstände für Luftgewehr und Luftpistole zur Verfügung, von denen zwei auf 15 m für Zimmerstutzen umgebaut werden können.
Am Rand des mittleren Bildes sind noch der Pokalschrank der Schützen sowie die Fahnenschränke der beiden Vereine zu erkennen.
Rechts der Raum für den Standschreiber.

Feuerwehrhaus mit Blick auf TSF

Feuerwehrhaus mit Blick auf die alte Feuerwehrspritze

Schlauchtrocknung

Das Feuerwehrhaus hat einen Stellplatz für ein TSF.
In der Mitte ist die alte Feuerwehrspritze aus dem Jahr 1911 zu sehen, die einen Ehrenplatz im neuen Feuerwehrhaus erhalten hat.
Rechts die Schlauch-Schrägtrocknung mit der insgesamt zwanzig 15 m - und 20 m - Schläuche gleichzeitig getrocknet werden können.